Kopf_Sterne

Rückblicke und Ausblicke

Valencia 2024

Am 17. März 2024 unternahmen 16 SchülerInnen aus dem 11. und 12. Schuljahr des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule die Reise nach Valencia. Sie nahmen

dort vormittags an einem Sprachkurs und nachmittags an berufsbezogenen Workshops teil.

Hier einige Kommentare:

Sprachkurs und Alltag

Valencia_Sprachkurs+Alltag

Wir hatten eigentlich den ganzen Tag Gelegenheit Spanisch zu sprechen, wie z. B. in der Schule, in Zügen, Straßenbahnen, Bussen …  Auch in Restaurants konnten wir unsere Sprachkenntnisse anwenden.

Besonders auffällig war für mich, dass ich in der Bahn einmal fünf Minuten lang fließend mit einem Mann sprechen konnte. Es fühlte sich toll an, so spontan und sicher kommunizieren zu können.

Einmal waren wir als Gruppe in der Straßenbahn und wurden von einer spanischen Mädchen-Gruppe angesprochen und hatten anschließend länger miteinander versucht auf Spanisch zu kommunizieren. Wir wurden am Ende auf eine Strand Party eingeladen, aber haben es leider nicht dahin geschafft. Das war eine tolle Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und noch mehr in die spanische Kultur einzutauchen.

Wir haben uns auch gegenseitig in der Sprache gefördert. Zum Beispiel haben wir uns bei Essensbestellungen unterstützt oder uns in der Gastfamilie gegenseitig ergänzt. Diese gemeinsamen Erfahrungen haben unsere Sprachkenntnisse enorm verbessert und uns noch enger zusammengeschweißt.

Wir gehen in die 12. Klasse und wurden in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt, eine für das Sprachniveau A1 und eine für das Sprachniveau A2, das wir besucht haben. In den zwei Wochen hatten wir jeden Tag vier Stunden Spanischunterricht und konnten unsere Sprachkenntnisse deutlich verbessern. Dadurch, dass die Lehrerinnen sehr jung waren, hat sich ein gutes Verhältnis zwischen uns entwickelt und wir hatten viel Spaß zusammen. Wir haben individuelle Aufgaben gemacht, von Gesprächen untereinander bis hin zu selbst geschriebenen Texten.  Es war eine spannende Erfahrung aus der man viel Neues mitnehmen konnte.

Gastfamilien

Valencia_Gastfamilien

Die Gastfamilie ist wahrscheinlich das Wichtigste für euch alle. Viele haben bestimmt Angst in eine Familie zu kommen die nicht zu ihnen passt, aber diese Angst kann ich euch nehmen. Dadurch, dass ihr mit 1 oder 2 anderen zusammen in einem Zimmer wohnt, seid ihr viel ruhiger als wenn ihr alleine mit fremden Menschen seid. Ihr werdet nett von eurer Gastfamilie aufgenommen und könnt sogar gemeinsam die Stadt erkunden, wenn ihr wollt. In der Gastfamilie lernt ihr viel über das spanische Essen oder allgemein über die spanische Kultur und wie die Spanier zu Hause leben. Das Einzige, was vielleicht neu für euch sein wird, ist das sehr chlorhaltige Wasser, aber daran werdet ihr euch schnell gewöhnen.

Architektur

Valencia_Architektur

Ich besuche die Höhere Handelsschule des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs in Minden und konnte durch Erasmus+ mit nach Valencia für zwei Wochen fliegen.

Durch den zweiwöchigen Aufenthalt habe ich auch so viele neue Dinge kennen gelernt. Hier sieht man mich mit meinen neuen Freundinnen in der „Ciutat de les Arts“ (Valencia). Außerdem bin ich selbstbewusster und eigenständiger geworden, was definitiv von Vorteil ist.

Ich würde es jederzeit wieder machen!

Kultur

Valencia_Kultur

Die Fallas. Ein sehr schönes und spektakuläres Fest, das die Spanier in Mitte März feiern. Bei dem Fest werden aufwendig errichtete Holzfiguren, die die Spanier extra für dieses Fest errichten, verbrannt. Bevor es aber zum eigentlichen Verbrennen der Figuren kommt, werden die Tage davor die Figuren auf die Straße gestellt, damit man sie anschauen kann. Die Freude von den Spaniern ist sehr groß, dies zeigen sie zum Beispiel auch durch die schönen traditionellen Kleider und Anzüge mit denen sie mit Musik durch die Straßen ziehen. Das Feuerwerk hat man die Tage vor dem und beim Verbrennen der Figuren auch nicht überhören können, sowohl tagsüber als auch nachts haben die Spanier Raketen und Böller in die Luft geschossen. 

So etwas gibt es bei uns nicht!

Ausflüge

Valencia_Ausflüge

Wir waren mit dem Erasmus Programm in Valencia in der größten Coca Cola Fabrik Europas. Eine Dame hat uns herumgeführt und uns den gesamten Konzern mit seiner reichen Geschichte präsentiert. Wir haben alles über das berühmte Flaschendesign gelernt und über die Marken, die zu dem Coca Cola Konzern gehören. Die Produktion dieser Getränken haben wir dann in den Produktionshallen gesehen. Eine unbeschreibliche Größe, denn diese Fabrik ist die größte von Coca Cola in Europa. Diese Größe wurde uns dann in den unzählbaren Mengen an Getränken bewusst. Und es war alles ohne Sprachbarriere, durch Bilder wurde alles verständlich und unsere Lehrkraft hat uns zu dem unterstützt, bei jeglichen Fragen.