Informieren Sie sich über die Möglichkeit eines Studiums an unserem Berufskolleg

ueberblick
Überblick

wfs_schwerpunkte
Schwerpunkte

wfs_studium
Studiumstruktur

wfs_unterricht
Unterricht

Prüfung

Zulassung zur Prüfung

  • zugelassen wird, wer in allen Fächern des Bildungsganges mit Ausnahme des Differenzierungsbereiches mindestens Note „ausreichend“ oder in nur einem Fach die Note „mangelhaft“ erreicht hat.
  • Der Notendurchschnitt muss mindestens 4,0 betragen
  • Bei einer ungenügenden Leistung ist die Zulassung ausgeschlossen
  • Bei der Prüfung zur Fachhochschulreife muss der Studierende in den zusätzlichen Fächern für den Erwerb der FHR mindestens ausreichende Leistungen haben

 

Mündliche Prüfung

  • die mündliche Prüfung zum Erwerb des Fachschulexamens kann nur zu den schriftlichen Arbeiten nach § 10 Abs 1 stattfinden
  • der Studierende muss einen schriftlichen Antrag spätestens 2 Werktage nach Bekanntgabe der schriftlichen Noten stellen
  • bis zu 2 mündliche Prüfungen sind möglich
  • keine mündliche Prüfung möglich, wenn Bestehen aussichtslos
  • mündl. Prüfung bei der FHR nur im schriftl. Prüfungsbereich möglich

Schriftliche Prüfung

  • die schriftliche Prüfung besteht aus 3 Arbeiten (BWL, Schwerpunktfach, Personalwesen)
  • (Hausarbeit ist möglich, entscheidet Bildungsgangskonferenz)
  • Arbeiten müssen sich aus den beruflichen Handlungsfeldern ergeben (Anforderungsbereiche: Reproduktion, Anwendung und Problemlösung)
  • Dauer der Arbeiten: Mindestens 120 Minuten höchstens 270 Minuten. Gesamtdauer: mindestens 540 Minuten und höchstens 600 Minuten für alle 3 Arbeiten
  • Dauer der Fachhochschulreifeprüfung
  • Deutsch/Kommunikation 180 Minuten
  • Fremdsprache 90 Minuten
  • Mathematik 180 Minuten

 

Feststellung des Fachschulexamens:

  • in den schriftlichen Prüfungsarbeiten, in dem eine mündl. Prüfung stattfand, wird die Note der schriftlichen Leistung zweifach gewichtet!
  • Bestanden, wenn höchstens eine der drei Abschlussnoten mangelhaft und Notendurchschnitt mindestens 4,0 beträgt.
  • Feststellung der Fachhochschulreife § 16
  • Die Abschlussnote wird aus der Note der schriftlichen Arbeit und ggf. der Note der mündl. Prüfung ermittelt. Die Note der schriftl. Arbeit wird dabei zweifach gewichtet.
  • Die Prüfung ist bestanden, wenn in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielt und das Fachschulexamen bestanden wurde..
  • Mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife wird die Berechtigung zum Studium an Fachhochschulen oder entsprechender Studiengänge an Gesamthochschulen erworben.
  • Nachprüfung und Wiederholung der Prüfung sind möglich.

 

Schriftliche Prüfungen Schwerpunkt "Absatzwirtschaft":

Prüfungsfach Datum Zeitdauer in Min.
Absatzwirtschaft 12.05.2020 240
Betriebswirtschaftslehre 15.05.2020 180
Personalwirtschaft 20.05.2020 135
Mathematik (FHR-Prüfung) 25.05.2020 180

 

Mündliche Prüfungen:

10.06.2020


Ausgabe der Zeugnisse:

18.06.2020


Änderungen vorbehalten



Schriftliche Prüfungen Schwerpunkt "Medizinische Verwaltung":

Prüfungsfach Datum Zeitdauer in Min.
Gesundheitsmanagement 12.05.2020 210
BWL/Rechnungswesen 15.05.2020 210
Personalwirtschaft 20.05.2020 135
Mathematik (FHR-Prüfung) 25.05.2020 180

Mündliche Prüfungen:

10.06.2020


Ausgabe der Zeugnisse:

17.06.2020


Änderungen vorbehalten

 



 

Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg

Habsburgerring 53 b
32425 Minden
Tel: +(0571) 837020
Fax: +(0571) 8370299

Das FvS im sozialen Netzwerk

guetesiegel

Microsoft banner

Schule der Zukunft