Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg aus Minden erhält eTwinning- Qualitätssiegel

Das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg ist gleich für zwei europäische Schulprojekte ausgezeichnet worden. Es erhielt für „eWalking“ und „¡Adelante - Los geht's!“ von der Jury jeweils ein eTwinning-Qualitätssiegel 2019 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung. Die Schule kann sich bereits über die zehnte Auszeichnung dieser Art freuen.

Im Projekt „eWalking“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 16 bis 21 Jahre mit dem Thema „Digitalkompetenz“ beschäftigt. Sie setzten sich mit den Möglichkeiten und Gefahren des Internets und mit ihrem eigenen Nutzerverhalten auseinander. Nur wer kritisch surft und klickt, so die Mahnung der Jugendlichen, ist gegen Cyber-Mobbing und Fake News gewappnet. Ihre spannenden Ergebnisse veröffentlichten sie in einem interaktiven Online- Magazin und veranstalteten einen „Safe Internet Day“ in ihrer Schule. Das Projekt fand in Kooperation mit Schulen in Polen, Italien, Bulgarien und der Türkei statt. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.

Bei „¡Adelante - Los geht's!“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 16 bis 21 Jahre mit dem Thema „Lebendiger Spanischunterricht“ beschäftigt. Statt stur Vokabeln und Grammatik zu pauken, wandten sie die Fremdsprache bei ihrem lebhaften multimedialen Austausch mit ihren spanischen Projektpartnern an. Sie drehten ein Begrüßungsvideo, stellten sich selbst und ihre Hobbies vor und präsentierten die schönsten Orte ihrer Heimatstadt. Und damit es nicht bei einem virtuellen Treffen bleibt, verschickten die Mindener Berufsschüler eine Einladung an ihre neuen Freunde, sie in Deutschland zu besuchen. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Spanisch.

„Das Projekt „eWalking“ greift das wichtige Thema Internetkompetenz auf und regt die „Digital natives“ zu einem intensiven Austausch mit ihren europäischen Altersgenossen an. „¡Adelante - Los geht's!“ ist es hervorragend gelungen, den Schülerinnen und Schülern die Scheu vor der Kommunikation in der Fremdsprache zu nehmen und die Zusammenarbeit der Partner mittels digitaler Medien zu fördern,“ so das Urteil der Jury.


Über eTwinning:

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen. Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind rund 200.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg

Habsburgerring 53 b
32425 Minden
Tel: +(0571) 837020
Fax: +(0571) 8370299

Das FvS im sozialen Netzwerk

guetesiegel

Microsoft banner

Schule der Zukunft