Unterricht und Tablet - Ziemlich beste Freunde!?

Pädagogischer Tag am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg am 19.09.2019 in Minden: „Konsequenzen der Didaktische Arbeit an beruflichen Schulen“, so der Titel des Workshops von Prof. Dr. Gerholz - Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Mit diesem Thema überzeugte er Oliver Dunst, Stellvertretender Schulleiter vom Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg, auf der Fachtagung Digitalisierung am 29. März 2019 in Paderborn. Dieser sprach dem Professor daraufhin eine Einladung nach Minden für einen Pädagogischen Tag aus.

Der Pädagogische Tag begann mit einem interessanten Vortrag von Professor Dr. Gerholz mit dem Titel der französischen Filmkomödie „Ziemlich beste Freunde“. Was der Film mit dem Thema Didaktik und Medien zu tun hat, verdeutlichte Karl-Heinz Gerholz anschließend:
Die Hauptfigur des Films, der reiche Philippe, der beim Paragliding abstürzte und seitdem an den Rollstuhl gefesselt ist, benötigt im Alltag intensive Hilfe. Er engagiert zum Entsetzen seiner Freunde den jungen schwarzen Driss, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Der direkte, unkomplizierte und lebensfrohe Charakter von Driss lässt eine ungewöhnlich beeindruckende, völlig gegensätzliche Lebenswelten überbrückende Freundschaft entstehen.

Auf diese ungewöhnliche Freundschaft setzt Professor Gerholz, wenn er Unterricht und Tablet miteinander verbinden will. Durch sie gelinge die digitale Transformation. Die Technologisierung sowie das Mediennutzungsverhalten veränderten Arbeits- und Lebensbereiche und sogar ganze Berufsfelder. Hierfür werde eine mediale Lernprozessunterstützung insbesondere an berufsbildenden Schulen erforderlich, erklärte Gerholz. „Unser Forschungsinteresse gilt der langfristigen Wirkung des Einsatzes von Tablets auf Lernerfolg, Motivation und Kompetenzerwerb im Unterricht sowie einer Verknüpfung durch geeignete, digitale Unterrichtskonzepte.“

Professor Dr. Gerholz erläuterte dem Kollegium die digitale Transformation, die auf vier Phasen basiert:
Zunächst erfolgt das Lancieren, in dem ein papierbasierter Unterricht digitalisiert wird. Anschließend spricht man vom Erweitern, wenn sich die Schüler-Tätigkeiten aufgrund digitaler Technologien und Möglichkeiten verändern. Aber die Transformation stellt sich erst in dem Augenblick ein, wenn das Handeln durch die Digitalität realisierbar wird und letztendlich daraus für den Unterricht neuartige Handlungssituationen entstehen.

Mit dieser Kenntnis ging es für das Lehrerkollegium in kleine themenspezifische Gruppen-Workshops, die von Prof. Dr. Gerholz selbst sowie von zwei Doktoranden, Frau Anne-Christina Wagner und Herr Sebastian Ciolek, betreut wurden.  Die Ergebnisse wurden anschließend im Plenum vorgestellt.

Schulleiter Michael Paul bedankte sich bei Professor Dr. Gerholz und seinen wissenschaftlichen Mitarbeitern für den gelungenen Tag. Sein Dank galt außerdem den Organisatoren des Pädagogischen Tages, den Mitgliedern der Q 8 Gruppe unter Leitung von Petra Hattenhorst.

Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg

Habsburgerring 53 b
32425 Minden
Tel: +(0571) 837020
Fax: +(0571) 8370299

Das FvS im sozialen Netzwerk

guetesiegel

Microsoft banner

Schule der Zukunft