Aktuelles

Jetzt anmelden zur Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirtin –

Beratungstag am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg in Minden am 23.01.2017

Neue Kurse starten am 6. Februar

In diesem Jahr starten an beiden Standorten der Fachschule für Wirtschaft am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg die neuen Kurse der Weiterbildung, in Minden mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft und in Bad Oeynhausen mit dem Schwerpunkt Medizinische Verwaltung. Die vielen Erfolgsstorys erfolgreicher Absolventen beweisen, dass sich die Weiterbildung lohnt und dass sie eine Investition in die eigene berufliche Zukunft darstellt. 87% halten ihren persönlichen Lernerfolg für angemessen bzw. sehr angemessen und 83% sehen ihre Erwartungen an die Weiterbildung als angemessen bzw. sehr angemessen erfüllt.

Das Fachschulstudium eröffnet verschiedene Perspektiven: In Minden können Studierende, die schwerpunktmäßig im Handel tätig sind, in Verbindung mit der Bearbeitung weiterer spezifischer Handelsthemen als Zwischenziel die Qualifikation Handelsfachwirt/-in erlangen. Diese wird im Handel sehr anerkannt und wertgeschätzt. Durch die Kooperation mit Fachhochschulen ist außerdem ein verkürztes Anschlussstudium zur Erlangung des Bachelors möglich.

In Bad Oeynhausen können bereits nach 3 Semestern Qualifikationen erworben werden, die zu administrativen Aufgaben in einer Arzt-, Zahnarzt- oder Gemeinschaftspraxis

befähigen. Nach erfolgreicher Teilnahme in diesen ersten Semestern erhalten die Studierenden eine Bescheinigung als „Praxiskoordinator/-in“.

Nun werden wieder die Anmeldungen zu diesen Weiterbildungsmaßnahmen angenommen. Als Eingangsvoraussetzung ist mindestens die Fachoberschulreife nachzuweisen.

Bewerberinnen und Bewerber mit diesem Bildungsabschluss beginnen für beide Standorte schon am 6. Februar 2017 mit einem 5-monatigen Vorkurs, in dem die Grundlagen für das anschließende 6-semestrige Weiterbildungsstudium zum Staatl. geprüften Betriebswirt / zur Staatl. geprüften Betriebswirtin und zum Erwerb der Fachhochschulreife am Ende der Maßnahme gelegt werden. Zusätzlich starten in Bad Oeynhausen zu diesem Februar-Termin auch Vorkurse für diejenigen, die zwar in einer medizinischen Einrichtung tätig sind, aber keine oder kaum Kenntnisse im Bereich der Medizin haben, sowie für diejenigen, die aus dem medizinischen bzw. zahnmedizinischen Bereich kommen und ihre Kenntnisse in dem Fach Rechnungswesen erweitern müssen.

Anmeldungen zu den jeweiligen Vorkursen können in Minden und in Bad Oeynhausen im dortigen Schulbüro bis zum 27. Januar erfolgen. In Bad Oeynhausen ist vor der Anmeldung eine Beratung auf jeden Fall erforderlich, um zu bestimmen, welche Vorkurse nötig sind (Terminvergabe über das Sekretariat in Bad Oeynhausen, Telefon 05731 25310).

Die Bewerber und Bewerberinnen, die mindestens die Fachhochschulreife besitzen und im August mit dem ersten Semester des Hauptstudiums einsteigen möchten, können sich in der Zeit vom 4. bis 25. Februar 2017 über das Internetportal www.schueleranmeldung.de anmelden.

Am 23. Januar 2017 bietet der traditionelle Informations- und Beratungstag am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg in Minden allen Interessenten die Möglichkeit, sich von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr persönlich beraten zu lassen.

Weitere Informationen über Zugangsberechtigungen, Anmeldeverfahren etc. erhalten Sie unter den Telefonnummern 0571 83702-0 für Minden und 05731 25310 für Bad Oeynhausen bzw. online hier in diesem Bereich auf der Seite "Anmeldung".

Das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg führt am Montag, den 23. Januar 2017, den alljährlichen Informations- und Beratungsnachmittag für alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen aller Schulformen durch, die sich für den Besuch einer weiterführenden Schule im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung interessieren:

  • Sie können im Rahmen dieser Veranstaltung u. a. über das Wirtschaftsgymnasium Informationen erhalten, das zur allgemeinen Hochschulreife führt und damit zum Studium an Universität oder Gesamthochschule berechtigt. Durch die Verknüpfung allgemeiner und berufsbezogener Fächer wird eine flexible Entscheidung zwischen Hochschulstudium und betrieblicher Berufsausbildung ermöglicht.
  • Darüber hinaus stellen Lehrkräfte die zweijährige Höhere Handelsschule vor, die die Fachhochschulreife zum Ziel hat. Sie bereitet auf eine betriebliche Berufsausbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vor und ermöglicht ein Studium an einer Fachhochschule.
  • Die Handelsschule (einjährige Berufsfachschule) bereitet durch eine berufliche Grundbildung auf eine betriebliche Ausbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vor und vermittelt zugleich eine erweiterte allgemeine Bildung.

Für alle an Weiterbildung Interessierten können Informationen zur Wirtschaftsfachschule gegeben werden. Berufstätige können sich durch ein Abendstudium mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in“ für funktionsbezogene Führungsaufgaben qualifizieren. Die hier erbrachten Leistungen werden auf den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft z. B. an der Fachhochschule Bielefeld angerechnet.

Von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr stehen an diesem Nachmittag am Schulort Minden, Habsburgerring 53 b, für alle ratsuchenden Schüler und Eltern Lehrkräfte für Gruppenberatungen und Einzelgespräche zur Verfügung. Spezielle Fragen zum Thema Anmeldung werden im Schulbüro beantwortet.

Die Vertreter des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs – Ulrich
Korte (v. l.), Darlene Famulla, Corinna Witte-Schmoland und
Ahmad Ibrahim – übergeben die Geldspende an Martina Gehring
und Jutta Fasse vom „Kleinen Lädchen“.

 

Ganz genau haben die Schülervertreter hingeschaut und überlegt, an wen der Erlös aus der Weihnachtstombola gehen soll. „Wir haben Informationen über das ’Kleine Lädchen’ gesammelt und uns vor Ort alles angesehen“, sagt Darlene Famulla von der Schülervertretung (SV) des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs.

550 Euro sind bei der Tombola zusammengekommen, die Famulla zusammen mit SV-Kollege Ahmad Ibrahim und SV-Lehrerin Corinna Witte-Schmoland nun übergab. „Wir brauchen vor allem Kinderwagen, Sportkarren und Wippen“, sagen Jutta Fasse und Martina Gehring
vom „kleinen Lädchen“, in dem es gebrauchte und gut erhaltene Kinderkleidung bis Größe 140 und Zubehör zum kleinen Preis gibt. Auch die Windelpatenschaften für Kinder im ersten Lebensjahr seien
gefragt. „Wir haben so viele neue Menschen in der Stadt, da gibt es eine große Bedürftigkeit“, so Fasse.

Für den Standortleiter des Berufskollegs, Ulrich Korte, ist die SVAktion sinnvoll: „ Die Schüler lernen abzugeben und zu teilen und sehen, dass viele Menschen bedürftiger sind als sie selbst.“


Am Donnerstag, 15. Dezember, hat das „Kleine Lädchen“ im Gemeindezentrum Eidinghausenvon16 bis 8 Uhr geöffnet und hilft Familien in Notlagen. Dringend benötigt werden  Sachspenden, wie Kinderkleidung, Schwangerschaftskleidung, Kinderwagen oder Wickelkommoden.


Artikel erschienen in der "Neue Westfälische" vom 14.12.2016


Das FvS-Berufskolleg wünscht allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern, allen Kolleginnen und Kollegen sowie allen Lesern dieser Website ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2017! 

Die Schule beginnt wieder am Montag, den 9. Januar.

Prominente Jury kürt Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg und Hans-Gerd Holzhauer für Engagement im Kampf gegen Blutkrebs: 

Pünktlich zum internationalen Tag des Ehrenamtes stehen sie fest: Die Gewinner des DKMS Ehrenamtspreises 2016. In der Kategorie „Junge Unterstützter“ fiel die Entscheidung der Jury auf das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg in Minden, bei den „Großen Helfern“ setzte sich der langjährige DKMS-Unterstützer Hans-Gerd Holzhauer aus Ritterhude bei der Jury gegen 37 Mitbewerber durch.

 

Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg

Habsburgerring 53 b
32425 Minden
Tel: +(0571) 837020
Fax: +(0571) 8370299

So erreichen Sie uns

Anfahrt und Routenplaner
Kontaktformular

für die Schulorte Minden und Bad Oeynhausen

Das FvS im sozialen Netzwerk

guetesiegel

Microsoft banner